Skip to main content
21. November 2017 | Verkehr

Forstner: Störungsmeldungen in öffentlichen Verkehrsmitteln

FPÖ-Landstraße ersucht Wiener Linien damit vermehrt Störungsmeldungen durchgegeben werden

Straßenbahn

Beim Benützen von öffentlichen Verkehrsmitteln kommt es häufig vor, dass man die Linien wechseln muss. Wenn nun eine weiterführende Linie plötzlich eine Störung hat, erfährt man diese selten im gerade verwendeten Verkehrsmittel.
Aus diesem Grund hat Bez.-Rat Dipl.-Ing. Michael Forstner BSc am 21. September 2017 in der Sitzung der Bezirksvertretung einen Antrag eingebracht, wo die amtsführende Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, Mag. Ulli Sima ersucht wird, dass Sie sich bei den Wiener Linien dafür einzusetzen, dass in ihren Fahrzeugen Meldungen durchgegeben werden, wenn es in umliegenden öffentlichen Verkehrsmitteln zu kurzfristigen Störungen kommt. An Haltestellen sollen ebenso die Informationen durchgesagt werden.
Die amtsführende Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, Mag. Ulli Sima hat dann die Rückmeldung geben, dass Störungsmeldungen über Lautsprecher an Haltestellen und Fahrzeugen durchgegeben werden. Wenn es zu größeren Störungen kommt, werden in Zukunft auch vermehrt die umliegenden Verkehrsmittel informiert. Auch in sozialen Medien und über die App „WienMobil“ werden die Informationen angezeigt.
Mit diesen Informationen können Kunden besser entscheiden, ob sie die Störung abwarten oder eine alternative Fahrroute wählen sollen, um schneller ans Ziel zu kommen.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.