Skip to main content
28. Juni 2019 | Bauten

FPÖ-Landstraße ad Heumarkt: SPÖ und Grüne stellen sich gegen das Weltkulturerbe

Rot-Grün hält weiterhin am Hochhausprojekt fest und stellt sich auf die Seite des Immobilienspektulanten Tojner

  • Hochhaus bei Eislaufverein

  • Mag. Dr. Werner F. Grebner

Wien (OTS) - In der Sitzung der Bezirksvertretung Landstraße vom 27. Juni 2019 hat die FPÖ-Landstraße durch BV-Stv. Dr. Grebner einen Antrag eingebracht, mit dem sich das Bezirksparlament für die Anpassung des Projektes „Heumarkt Neu“ an die Empfehlungen der Beobachtermission vom November 2018 des UNESCO-Welterbekomitees ausspricht.

"Ein Festhalten am 66 Meter Turm wird zu einem Verlust des Weltkulturerbe-Status führen", betont Grebner. Dessen ungeachtet haben SPÖ und Grüne mit Unterstützung der kommunistischen Bezirksrätin diesen Beschluss verhindert. "Multimillionengewinne von Immobilienspekulanten sind ihnen offenbar wichtiger als der Erhalt unseres kulturellen Erbes", bedauert der Freiheitliche das Abstimmungsverhalten.

"Die Landstraßer Freiheitlichen werden jedenfalls weiter alles in ihrer Macht stehende tun, um diesen `Turmbau am Heumarkt` und den damit einhergehenden Verlust des Weltkulturerbe-Status der Wiener Innenstadt zu verhindern", so Grebner abschließend.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.