Skip to main content

Uhmann: Renovierung des Aufenthaltsraumes im Apostelbad

FPÖ-Landstraße erhöht die Attraktivität des Apostelbads

  • Apostelbad

  • Patricia Uhmann

Das Apostelbad zählt zu einem der letzten Wiener Brause- und Saunabädern in Wien. Teile des  Saunabereiches wurden in den letzten Jahren saniert und so ist es wieder zu einer Alternative für einen  Saunabesuch geworden. Da es aber leider keinen Pächter für den Kantinenbereich gibt, verfällt auch der Aufenthaltsraum langsam und mindert so den Erholungswert eines entspannenden Saunabesuches.

Aus diesem Grund hat Bez.-Rat Patricia Uhmann am 28. Februar 2019 in der Sitzung der Bezirksvertretung einen Antrag eingebracht, wo die zuständige MA 44 (Wiener  Bäder) ersucht wird, den Aufenthaltsraum im Saunabereich des Apostelbades zu renovieren.

Der Antrag wurde dem Finanzausschuss zugewiesen wo dieser nun bearbeitet wurde. Das Ergebnis ist, dass sofort mit den Renovierungsarbeiten des Aufenthaltsraumes begonnen werden kann. Durch die Sommersperre, welche bis 31. August dauert, ist ein idealer Zeitpunkt gewählt worden. Nun wurden im unpersönlichen und abgewohnten Aufenthaltsraum die Türen, Fenster und alle Fliesen getauscht. Auch die Kantine wurde erneuert und sollte nun wieder für einige Jahre der Bevölkerung im 3. Bezirk zur Verfügung stehen. Die Initiative war wieder ein voller Erfolg von der FPÖ-Landstraße.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.