Skip to main content
08. Juni 2019 | Umwelt, landstrasse.fpoe-wien.at

Forstner: Baumpflanzung in der Custozzagasse

FPÖ-Landstraße kann einen Baum in der Custozzagasse pflanzen

Bäume verbessern das Mikroklima in der Stadt bedeutet. Eine Baumpflanzung ist aber wegen dem begrenzten Platzangebot in der Stadt nicht überall möglich. Zusätzlich muss bei der Auswahl des Standortes für einen neuen Baum beachtet werden, dass keine Verkehrsteilnehmer beeinträchtigt werden. Es soll daher kein Parkplatz wegfallen, Fußgänger sollen den Gehsteig problemlos benutzen können und Radfahrer sollen ihren Radweg haben.

Die FPÖ-Landstraße hat eine umsichtige Standortauswahl getroffen und dann hat Bez.-Rat Dipl.-Ing. Michael Forstner BSc am 28. Februar 2019 in der Sitzung der Bezirksvertretung einen Antrag eingebracht, wo die zuständige MA 42 (Wiener Stadtgärten) ersucht wird, vor dem Haus Custozzagasse 14-18 in der ungenutzten Baumscheibe einen Baum zu pflanzen, wenn dort keine Einbauten vorhanden sind.

Dieser Antrag wurde nun umgesetzt, wodurch die Temperaturen im Sommer in der Custozzagasse reduziert werden können.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.