Skip to main content
04. April 2018 | Verkehr

Forstner: Unsicher abgestellte Fahrräder

FPÖ-Landstraße erreicht eine Verbesserung der Situation mit stationsungebundenen Verleihsystemen

  • Fahrradverleihsystem

  • Fahrradverleihsystem

Die Benützer der neuen Leihrad-Anbieter mit stationsungebundenen Ausleihsystemen stellen häufig ihre Fahrräder sehr unsicher ab. Manche Fahrräder werden dabei auf Gehsteigen so abgestellt, dass Fußgänger nur mehr erschwert oder überhaupt nicht vorbeigehen können.

Aus diesem Grund hat Bez.-Rat Dipl.-Ing. Michael Forstner BSc am 1. März 2018 in der Sitzung der Bezirksvertretung einen Antrag eingebracht, wo die zuständige MA 48 (Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark) ersucht wird, dass durch die Mitarbeiter der Müllabfuhr bei deren Fahrten durch den 3. Bezirk als „unsicher oder verkehrsbehindernd abgestellt“ erkannte Fahrräder zu registrieren sind, soweit dies in der normalen Dienstzeit möglich ist. Diese Informationen sollen anschließend an die Abschleppgruppe der MA 48 weitergegeben und durch sie die Fahrräder entfernt werden.

Das Magistrat hat dann doch darauf reagiert und plant eine Erlassung einer ortspolizeilichen Verordnung nach §§ 76 und 108 der Wiener Stadtverfassung, um die durch das stationsungebundene Verleihsystem hervorgerufenen störenden Missstände hintanhalten zu können. In dieser Verordnung wird auch die Überwachung sowie eine zeitnahe Entfernung allfällig störend bzw. beeinträchtigend abgestellter Fahrräder geregelt werden.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.