Skip to main content
20. Juli 2022 | Umwelt

Hundeverbot am Sebastian- und Ziehrerplatz

Es herrscht große Aufregung über ein plötzlich installiertes Hundeverbotsschild am Sebastian- und Ziehrerplatz

  • Hundeverbot

  • Hundeverbot

  • Hundeverbot

  • Hundeverbot

  • Hundeverbot

Aufgebrachte Hundebesitzer haben die FPÖ-Landstraße kontaktiert und sich darüber beklagt, dass am Ziehrer- und Sebastianplatz überfallsartig Hundeverbotstafeln für die Grünflächen in der Mitte der Plätze aufgestellt wurden.

Es hat sich auch schon eine Bürgerinitiative gebildet, die bisher ca. 150 Unterschriften gegen diese Hundeverbote sammeln konnte.

Streng genommen darf nun ein Hundebesitzer den Platz nicht einmal auf den asphaltierten Wegen mit seinem Hund an der Leine überqueren, sondern müsste ihn umständlich umrunden.

Den Gipfel des Unverständlichen bildet aber, dass sich mitten am Sebastianplatz ein Hydrant mit Wasserschale für Hunde befindet. Bei der aktuellen Hitze darf man seinen Hund jetzt dort auch nicht mehr tränken. Ein Schildbürgerstreich oder blinder Hundehass?

Die FPÖ-Landstraße wird jedenfalls in der kommenden Bezirksvertretungssitzung die Aufhebung dieser völlig unverständlichen Hundeverbote beantragen.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.